Aktuelles

Geodatenverarbeitung | neues Ressort bei gutschker - dongus

Im aktuellen Monatsbeitrag wollen wir Ihnen unser neues Ressort ‚Geodatenverarbeitung‘ vorstellen. Mit dem neuen Arbeitsfeld verbinden wir unsere langjährige fachliche Erfahrung in den Bereichen Landschaftsarchitektur, Landschaftsplanung und Tierökologie mit aktuellen Techniken der Geodatenverarbeitung. So entstehen innovative Lösungsmöglichkeiten, welche wir Ihnen anbieten möchten.

Durch die strukturierte Nutzung von Geo- und Sachdaten lassen sich Entscheidungsprozesse nachvollziehbar begründen und in den meisten Fällen deutlich beschleunigen. Des Weiteren können auch rechtliche Anforderungen, wie z. B. die Verkehrssicherungspflicht von Bäumen etc., auf effektive Weise organisiert werden.

Aus diesem Grund sind wir ab sofort auch im Bereich der Geodatenverarbeitung für Sie da!

Neben allgemeinen Geodatendienstleistungen entwickeln wir spezifische Datenbanken und GIS-Projekte auf Grundlage flexibler, frei verfügbarer Open-Source-Produkte. Die Entwicklung erfolgt auf Ihren Bedarf abgestimmt und orientiert sich direkt an Ihren Vorstellungen.

Es entstehen keine zusätzlichen Softwarekosten!

Kontaktieren Sie uns jederzeit -  wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Friedhofserweiterung in Bodenheim am 04.11.2014 eingeweiht

Der Bodenheimer Friedhof wurde auf einer Fläche von 9.500 m² erweitert. Hierzu wurde gutschker-dongus mit der Planung und Bauüberwachung durch die Ortsgemeinde beauftragt.

Die Friedhofserweiterung grenzt südlich an den bestehenden Friedhof an. Im Vordergrund der Planung stand die Schaffung einer Freianlage, die den Hinterbliebenen einen angemessenen Ort zur Trauer und zum Aufenthalt bietet. Neben den traditionellen Grabfeldern der Erdbestattung wurden neue Grabformen aufgenommen. Dies sind u.a. ein großes Baumgrabfeld, eine Rasengrabanlage und der Weg der Erinnerung mit wegebegleitenden Urnenkammern. Zahlreiche Sitz- und Verweilmöglichkeiten sorgen dafür, dass sich die Besucher auf dem neuen Friedhof wohlfühlen können.

Ansprechpartner im Büro:
Florian Bauer: 06755 96936-36
Martina Blank: 06755 96936-31
 

Einweihung unseres Neubaus in historischem Ensemble

Im Beisein von Landrat Franz-Josef Diel, der Belegschaft und Gästen wurden der Öffentlichkeit am
12. September unsere neuen Geschäftsräume vorgestellt. Der Büroneubau wurde an unser denkmalgeschütztes Gebäude aus dem 16. Jahrhundert angebaut. Somit ist es nun möglich, unsere Belegschaft, die zwischenzeitlich auf 52 Mitarbeiter angewachsen ist, in dem Gebäudeensemble aus drei Einzelgebäuden unter einem Dach zusammen zu führen. Damit wollten wir auch ein Zeichen setzen, wie gelebte Dorferneuerung aussehen kann.

Neben den anfänglichen Planungsleistungen im Bereich der Freianlagenplanung und Landschaftsplanung sind über die Jahre die Geschäftsbereiche Stadtplanung sowie die Erstellung faunistischer Fachgutachten vorwiegend zu den Artengruppen Vögel, Fledermäuse, Hamster und Wildkatze hinzugekommen.

Die Feierlichkeiten wurden sehr unterhaltsam von Johannes Gutschker moderiert. Auch die Festredner trugen ihren Teil dazu bei, dass unsere Gäste eine kurzweilige und informative Veranstaltung erlebten. Landrat Franz-Josef Diel lobte die langjährige Zusammenarbeit der Kreisverwaltung mit unserem Büro, die zwar oft kontrovers, aber immer von Sachlichkeit geprägt sei. Egon Eckhardt als Vertreter der Verbandsgemeinde verwies auf viele gemeinsam umgesetzte Projekte. Er strich dabei die Vielseitigkeit und die über die Jahre entstandene Leistungsentwicklung unseres Büros und unserer Mitarbeiter heraus. Für die Ortsgemeinde wies der Erste Beigeordnete Rainer Hildenbrand auf die Bedeutung unseres Büros im Rahmen der Ortsentwicklung hin. Zum Abschluss stellte Lothar Dongus die Entwicklung unseres Unternehmens im Zeitraffer dar. Bei einem Rundgang durch die verschiedenen Abteilungen wurde unseren Gästen die einzelnen Geschäftsfelder nahe gebracht.

Viele unserer, aus allen Teilen Deutschlands stammenden Mitarbeitern, haben in Odernheim auch ihre neue Heimat gefunden. Sie wohnen und leben hier und mischen sich politisch und soziokulturell in das Dorfleben ein. Unter dem Strich ist es ein für alle Seiten positiver Synergieeffekt. Das wurde bei der Feierlichkeit auch dadurch erkennbar, dass viele Odernheimer der Einladung gefolgt waren.

Einweihung Windpark „Hungerberg“

Für den Windpark „Hungerberg“ im Donnersbergkreis wurden durch das Büro gutschker-dongus die Bauleitpläne für die 4 beteiligten Ortsgemeinden sowie die naturschutzfachlichen Gutachten erstellt. Anlässlich der Einweihung des Windparks Anfang Juli, wurden den beteiligten Ortsbürgermeistern sowie den anwesenden Ministern Tarek Al-Wazir (Hessen) und Eveline Lemke (Rheinland-Pfalz) Fledermauskästen überreicht. 

Unser Büro will damit dazu beitragen, den streng geschützten Tieren mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen und zu einer Verbesserung ihrer Lebensbedingungen zu verhelfen.

Die Auswirkungen von Windenergieanlagen auf die verschiedenen Fledermausarten werden seit einigen Jahren intensiv untersucht. Entsprechende Erfassungen sind fester Bestandteil der naturschutzfachlichen Gutachten für einen Windpark. Diese werden durch unsere erfahrene Biologen, die fachlich und technisch auf dem neuesten Stand sind, seit Jahren durchgeführt. Seitens der Genehmigungsbehörden werden unsere Gutachten regelmäßig als gerichtsfeste Genehmigungsgrundlage anerkannt.

Durch die Verteilung und Anbringung solcher Kästen können den Fledermäusen zusätzliche Quartiere angeboten werden, die ihnen oft als Ruheplätze und zum Teil auch zur Fortpflanzung dienen. Wir möchten damit aktiv zum Schutz dieser gefährdeten Artengruppe beitragen.

Falls Sie Interesse an solchen Fledermauskästen haben, setzten Sie sich mit unserer Mitarbeiterin Frau Isabell Christian in Verbindung. Sie kann Ihnen entsprechende Bezugsquellen nennen.

Fertigstellung Büroerweiterung Odernheim

Es ist geschafft! Nach fast 1,5 Jahren Bauzeit ist der Neubau inkl. Außenanlagen fertig gestellt. 18 Mitarbeiter finden in 5 Büros ihren neuen Arbeitsplatz. So ist es uns auch gelungen, die Avifauna in den Räumlichkeiten in der Hauptstraße zu integrieren. Das stärkt die Kollegialität und vereinfacht die Zusammenarbeit der verschiedenen Abteilungen.  In den Sommermonaten bietet die Dachterrasse den Idealen Ort zur Erholung in der Mittagspause. Die harmonische Verknüpfung zwischen Alt und Neu ist 100%ig gelungen.

Ansprechpartnerin für den Bereich Hochbau und Dorferneuerungen:
gutschker-dongus landschaftsarchitekten
Frau Antje Rückert-Neumann
Tel. 06755 96936-35
antje.rueckert-neumann@gutschker-dongus.de

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

OK